Der Begriff der Magie

Was verstehen wir unter Magie?

Die Antwort auf eine derartige Frage hängt immer vom Standort des Beurteilers ab.

Der Psychologe, der Mediziner, der Volkskundler, der Journalist, der Philosoph, der gläubige Okkultist, der liberale (entmythologisierende) Theologe und der gläubige Jünger Jesu - sie alle werden eine verschiedene Sicht der Magie haben und das zum Ausdruck bringen.* Zufallsbild *

Die Meinungen gehen hier scharf auseinander von der geistlosen Humbugtheorie an bis hin zum süchtigen Verfallensein.

Aus der Erfahrung der Seelsorge möchte ich formulieren:

Die Magie ist die umstrittene Kunst oder wenigstens der Versuch, mit Hilfe geheimnisvoller Mittel und Zeremonien die Geisterwelt, die Menschen-, Tier- und Pflanzenwelt, sowie die tote Materie auf außersinnlichem Wege zu erkennen und zu beherrschen.

Zwischenruf:
Satan bebt, wenn er den schwächsten Christen kniend sieht.
William Cowper


Deuten wir kurz die einzelnen Angaben dieser Definition.

1. Der Streit um die Existenz der Magie

Heiß umstritten ist die Existenz und der ethische Charakter der Magie. Die Schulpsychiatrie sieht in dem magischen Komplex nur das Symptom einer Geisteskrankheit. Die Schulpsychologie sieht in dem magisch behafteten Menschen nur das Ergebnis einer Fehlentwicklung, einer abergläubischen Fehlhaltung und abseitigen Lebensauffassung. Die liberale Theologie, auch in ihrer modernsten Gestalt, sieht in der Magie zeitgebundene Sitten und Vorstellungen.* Zufallsbild *

Nicht minder umkämpft ist der ethische Charakter der Magie. Der eine preist sie als Gottesgabe, der andere sieht darin natürliche, neutrale Kräfte der Natur, die negativ und positiv eingesetzt werden können. Wieder andere, vor allem die Seelsorger, wissen um den dämonischen Charakter der Magie.

Warum ist die Beurteilung der magischen Vorgänge so schwer?

Die obige Definition gibt Antwort.

Magisches Handeln erfolgt auf außersinnlichem Wege. Unsere fünf Sinne erfassen nur einen Bereich mit kleiner Spannweite. Das ist nicht nur bei physikalischen, sondern auch bei geistigen Tatsachen der Fall.* Zufallsbild *

In der Physik gibt der Mensch das gern zu, weil die Wissenschaft die Beweise für die Ultrabereiche liefert. In geistigen Sachverhalten ist die mathematische Beweisführung nicht möglich, darum wird eben das Göttliche und das Dämonische von diesen kurzsichtigen Rationalisten geleugnet.

2. Die außersinnlichen Wege der Magie

Deuten wir die außersinnlichen Wege, von denen die Definition spricht, an. Ich gebe dazu einige Beispiele.

In Ottenheim in Baden üben die beiden Brüder Seiler eine Heilpraxis aus. Der eine Seiler versetzt sich in seinem Arbeitszimmer in Trance. In diesem Zustand vermag er alle Krankheiten der wartenden Patienten zu erkennen. Hinterher kann er allen Kranken eine genaue Diagnose geben.

Im Elsaß übt ein katholischer Geistlicher eine magische Heiltätigkeit aus. Er hat den Übernamen "Schlappenpater". Die Hilfesuchenden müssen ihm einen Hausschuh einsenden. Er konzentriert sich auf diesen "Schlappen" und kann dann eine richtige Diagnose stellen.* Zufallsbild *

In Ã-sterreich stieß ich in der Seelsorge auf die sogenannten Urinschmecker. Der eingesandte Urin des Patienten wird nicht medizinisch untersucht nach Eiweiß, Zucker, Hämoglobin und anderen Beimengungen, sondern dient psychometrisch (wahrsagerisch) nur als Kontaktmittel, um die Diagnose hellseherisch zu erfassen. Solche Urinschmecker gibt es auch in der Schweiz, Frankreich, Deutschland und anderen europäischen Ländern.

Das Merkwürdige ist, daß solche seltsamen Methoden der Krankheitsbestimmung oft zuverlässig sind. Bei diesen magischen Heilmethoden werden mediale, außersinnliche Kräfte eingesetzt.

3. Die Objekte der Magie
In der Definition werden verschiedene Objekte der Magie genannt.* Zufallsbild *

Die Verbindung mit der Geisterwelt und ihre Beherrschung wird im Spiritismus versucht. In der gleichen Serie wurde unter dem Titel "undefinedDer Spiritismus aus der Sicht der Seelsorge" schon darüber berichtet. An Hand von 27 Beispielen sind die 16 Formen des modernen Spiritismus aufgezeigt. Ferner ist über eine andere Frage der Definition, über das Problem des Erkenntnisvorganges in einer gesonderten Veröffentlichung berichtet. In der Schrift "undefinedWahrsagen und die Folgen" sind dazu 42 Beispiele angeführt.
Weitere Objekte der Magie sind die Menschen, Tiere, Pflanzen und die tote Materie. Der Schwarzkünstler versucht auf magische Weise, den Feind zu unterjochen und zu beherrschen. Es werden später noch Beispiele gegeben werden. Andere versuchen auch, die Tierwelt und Pflanzen zu beeinflussen. Einige Beispiele deuten das an.* Zufallsbild *

B 4. Ein Melker befaßte sich jahrelang mit der schwarzen Magie. Seine Spezialität war, Nachbarbauern die Milch zu stehlen. Er band ein Handtuch an eine Türklinke, murmelte seine Zaubersprüche und molk aus dem Handtuch. - Ich nahm solche Beispiele in der Seelsorge auf. Nachprüfen konnte ich sie nicht.

Eine Missionarin berichtete mir, daß ihr mehrmals beim Besuch eines Zauberers wilde Tiere entgegenkamen. Sie spürte sofort, daß dämonische Mächte am Werk waren. Als sie im Namen Jesu gebot, wichen die Tiere. Hinterher erfuhr sie, daß der Zauberer geprahlt hatte, er werde der Ausländerin wilde Tiere entgegenschicken, die sie zerreißen sollten.

Ein junger Mann, der vom Arzt als schizophren bezeichnet wird, bekannte mir in der Seelsorge, daß er die Fähigkeit besitzen würde, kleine Tiere auf Entfernung zu töten, ohne irgendein Mittel zu benützen, als seine magischen Kräfte.* Zufallsbild *

In Toggenburg (Kanton St. Gallen) wurde mir in der Seelsorge mehrmals bekannt, daß sie (die Beichtenden) mit Hilfe der schwarzen Magie Pferde, Kühe und Schweine töten könnten. Auf meine Frage, wie sie zu dieser Fähigkeit gekommen wären, erklärten sie, sie hätten sich mit Blut dem Teufel verschrieben. Ein Fall solch mysteriöser Tiermorde wurde von einigen Wissenschaftlern untersucht, ohne daß sie diesen Vorgängen auf die Spur kamen.

Ein Bauer, der mehrere Mißernten hatte, erhielt von einem Magier den Rat, beim Einsäen drei Körner unter die Zunge zu nehmen. Nach Beendigung des Einsäens sollte er die drei Körner auf den Acker spucken, einen magischen Spruch sagen und in den drei höchsten Namen den Vorgang beschließen. Auf diese Weise sollte das Wachstum begünstigt und der Acker vor Unwetter bewahrt bleiben. Tatsächlich glaubte der Bauer, einen Segen von dieser Ackerbesprechung gehabt zu haben. Von dieser Zeit an wollte er aber nichts mehr vom Wort Gottes wissen. Auch zeigte sich im Stall eine enorme Häufung an Unglücksfällen.* Zufallsbild *
Zum Einflußbereich der Magie gehört nicht nur die organische Welt, die Lebewesen, sondern auch die anorganische Welt, die tote Materie. Dazu Beispiele:

Drei Schwestern schliefen jahrelang in einem Zimmer. In dem geschlossenen Raum fielen von Zeit zu Zeit Steine von der Decke herab. Als die älteste Schwester sich verlobte und das Elternhaus verließ, hörte der Steinregen auf. Mir wurde dieser Vorgang von einer der drei Schwestern berichtet. Solche magischen Steinregen sind keine seltene Erscheinung. Ich habe schon Augenzeugen darüber gehört.

Ein Mann trieb viele Jahre die schwarze Kunst. Ein besonderes Experiment, das er immer wieder vorführte, war, daß er mit einem Messer in den Boden stach. Er murmelte dabei einen magischen Spruch. An der Einstichstelle kam dann jedesmal ein Kübel Blut heraus. Die Schwester dieses Schwarzmagiers war ebenfalls eine Expertin auf dem Gebiet der Zauberei. - Die Frage ist, ob dieser Vorgang nicht ein raffinierter Trick war oder ein echter magischer Vorgang. Das Beispiel riecht stark nach den Fakirtricks. Immerhin wurden mir ähnliche Dinge schon manchesmal in der Seelsorge erzählt.

Im Bereich der Magie ereignen sich die absurdesten Dinge. Wenn alles nur in der Phantasie und im Aberglauben existieren würde, ohne realen Hintergrund, dann wäre dieses Gebiet schon ein Abgrund menschlicher Verirrung und Not, der Aufklärung und seelsorgerliche Hilfe gebieterisch forderte.* Zufallsbild *

Weitere Fragen zur Definition werden unter späteren Abschnitten behandelt.

undefinedNächstes Kapitel

Buchvorstellung

Das vorliegende Buch schildert die Vorgänge der Zuluerweckung in den ersten zehn Jahren und dient noch immer als Informationsgrundlage dieser gewaltigen Erweckung.

318 Seiten; Preis 5,00 €

Menschen berichten...

Er zückte das Messer, nicht um den Gegner zu töten, sondern um ihn nur kampfunfähig zu machen.
Der Stich war aber doch lebensgefährlich.
Viele wussten, wer der Täter war...

Seit diesem Vorfall konnte Michael nachts nicht mehr schlafen. Er wurde von Angstträumen und Gewissensbissen geplagt...

Aus dem Buch "undefinedJesu Name ist wunderbar"

Erweckung

"Gott ist souverän. Aber die Tatsache, dass Gott souverän ist, hebt nicht die Verantwortung des Menschen auf. Gott schenkt Erweckung. Aber wir sind die menschlichen Akteure, durch die Erweckung möglich ist." (Duncan Campbell)

Zitat Dr. Koch

"Wer seinem Horoskop verfällt, verliert die Freiheit seiner Entscheidungen."