Das Buch "Wahrsagen" von Dr. Koch

KURT E. KOCH
Wahrsagen - Die Mantik aus der Sicht der Seelsorge

Alle Rechte ausdrücklich vorbehalten* Zufallsbild *


Einleitung:

Das Wahrsagen ist seit Jahrtausenden ein Bastard des Heidentums, aus Angst, Neugierde und undefinedAberglauben geboren.

Das Wahrsagen in der Gegenwart ist ein vielgestaltiges volkskundliches, psychologisches und theologisches Problem.

Der Ausgangspunkt dieser Ausführungen ist die Seelsorge des evangelischen Theologen. Der evangelistische Dienst bietet immer neues Erfahrungsmaterial. Die Kartei der okkulten Fälle ist schon auf Tausende von Beispielen angewachsen.

Zwischenruf:
Wenn im Glauben Ebbe ist, steigt beim Aberglauben die Flut.
Peter Hahne

Wissenschaftliche Auseinandersetzungen werden in dieser Kleinserie vermieden. Wer solche wünscht, findet sie in meinem Buch "undefinedSeelsorge und Okkultismus".

Vorwiegend werden hier Beispiele aus erster Hand dargeboten, um dem Leser zur eigenen Urteilsbildung zu helfen.* Zufallsbild *

Das Beichtgeheimnis ist nicht verletzt, da die Genehmigungen zur namenlosen Veröffentlichung vorliegen.

Es werden folgende Teilgebiete der Wahrsagerei dargestellt:

Buchvorstellung

Begegnungen in Südafrika und UFO-Erlebnisse.

96 Seiten, 1,50 €

Leseprobe:

Mario ist in Rom aufgewachsen. Als er 15 Jahre alt war, besuchte er die Vorstellungen eines Hypnoti­seurs. Dieser Dunkelmann zeigte nicht nur Tricks, sondern praktizierte auch echte Hypnose. Mit einer großen Treffsicherheit konnte er aus den Zuschauern die medial Veranlagten herausfinden. So rief er auch Mario auf das Podium und umfaßte mit beiden Hän­den die Faust des Jungen. Ein kribbelndes Gefühl, eine pulsierende Wärme strömte von der Faust zum Ellbogen und den Oberarm hinauf. Mario war neu­gierig und erschrocken zugleich.

Menschen berichten...

Ein Evangelist predigte: "Es gibt viele Religionen, aber das Christentum ist keine Religion, sondern die Lebenshingabe an Jesus." Einige Monate danach vollzog Juvan den Schnitt mit der Religion der Väter. Jeder Brahmane trägt um den Leib eine heilige Schnur als Zeichen seiner Kaste. Diese Schnur zerschnitt er und ebenso die heiligen Fransen...

Aus dem Buch "undefinedIm Himalaja"

Erweckung

"Gott ist souverän. Aber die Tatsache, dass Gott souverän ist, hebt nicht die Verantwortung des Menschen auf. Gott schenkt Erweckung. Aber wir sind die menschlichen Akteure, durch die Erweckung möglich ist." (Duncan Campbell)

Zitat Dr. Koch

"Okkulte Betätigung schädigt das christliche Glaubensleben schwer."