Ein Brief

Auf Seite 56 begann die Kurzbiographie von Dr. Kyung Chik Han, dem Begründer der Young Nak Church. Als ich 1969 fünf Vorträge in seiner Kirche hatte, umfaßte seine Gemeinde rund 12 000 Mitglieder, von denen 11 000 in den sonntäglichen Gottesdiensten zu finden waren. * Zufallsbild *Heute sind es nahezu 16 000 Gemeindeglieder. Man darf das nicht deutschen Verhältnissen gleichsetzen. Wir haben im Westen Mammutgemeinden, von denen aber manchmal nur 1 oder 2 Prozent sich am Gemeindeleben beteiligen. In der Gemeinde von Dr. Han beteiligen sich fast alle. In die Gemeinde aufgenommen wird nur der, der eine Umkehr, eine Erneuerung erlebt hat.
Von Dr. Han erhielt ich am 11. 9. 1973 einen Bericht über die Entwicklung der koreanischen Kirche mit folgendem Begleitbrief, der gleich in deutscher Übersetzung wiedergegeben wird.
"Lieber Dr. Koch, ich sende Ihnen einen kurzen Bericht im Blick auf die allgemeine Situation der koreanischen Kirche und auch über meine Arbeit, nachdem ich mich zur Ruhe gesetzt habe. Ferner erhalten Sie eine statistische Übersicht über den Feldzug von Billy Graham im Jahr 1973. Ich hoffe, Sie finden darin einiges Material für Ihre weitere Berichterstattung über Korea.
Ich schätze aufrichtig Ihr Interesse an der koreanischen Kirche und Ihre vielseitige Hilfe. Ich danke Ihnen wiederum für Ihre Güte.
Der Herr segne Sie in allem, was Sie für sein Reich tun.
Ihr sehr ergebener
(gez.) Kyung Chik Han."

Buchvorstellung

Die Ursachen für blockierte Pfarrhäuser und blockierte Gemeinden.

80 Seiten, 2,60 €

Leseprobe:
Nach meinem Vortrag erhob sich ein Mann, der ums Wort bat. Da Diskussionsredner gelegentlich das Gegenteil von dem sagen, was der Hauptreferent ausgeführt hatte, zögerte ich und schaute zum Gemeindepfarrer. Er nickte heftig Zustimmung und flüsterte mir später zu: "Es ist unser Dekan."
So erteilte ich ihm das Wort. Er erklärte vor versammelter Gemeinde: "Ihr kennt mich ja alle. Ich muß ein Bekenntnis ablegen. Ich habe 25 Jahre gependelt und die Ratsuchenden damit betreut. Ich konnte vermißte Selbstmörder auffinden, Kranke heilen und Verborgenes in Vergangenheit und Gegenwart aufhellen...

Menschen berichten...

Die nächste Station war Johannesburg, wo Donavan Kontakt zu anderen Homosexuellen bekam. Viele trugen Frauenkleider, wie er. Sie gaben sich auch jeweils weibliche Vornamen und sprachen die international bekannte Homo-Sprache "Gayla"...

Aus dem Buch "undefinedWo ist ein Gott, wie du bist?"

Gehört aber nicht Opposition dazu, wenn Gott ein Feuer anzündet? Wenn eine Erweckung keine Widersacher hat, dann ist das keine echte Erweckung.
Dr. Kurt E. Koch

Zitat Dr. Koch

"Okkulte Betätigung schädigt das christliche Glaubensleben schwer."