Erweckung in den Schulen

Kanadische Teams stießen in das Gebiet der Ver­einigten Staaten vor, um die Fackel der Erweckung auch dorthin zu bringen.
Unter ihren Berichten geriet die Multomah Bibel­schule in Aufruhr. In den Versammlungen am Wo­chenende traten etwa ein Viertel der Bibelschüler vor, um sich Christus zu verschreiben. * Zufallsbild *Diese Welle der Buße und Entscheidungen rief sowohl bei dem Lehrkörper als auch bei den übrigen Schülern harte Auseinandersetzungen hervor. Die Schule zerfiel in zwei Lager: Das eine stimmte zu, das andere lehnte ab. Alles wurde von der Opposition beanstandet: Der Ruf zur Entscheidung, das Vortreten zum Altar und die öffentliche Buße, und nicht zuletzt wurde die Freude der von der Erweckung Erfaßten als Schwärmerei und Aufpeitschung des Gefühls be­zeichnet.
Und doch konnte der Widerstand den Gang der Dinge nicht aufhalten. Ein Lehrer bekannte, daß er bei der Prüfung betrogen hatte. Ein Doktor beichtete seinen Hochmut. Studenten lernten ihren Haß über­winden und sich auszusöhnen. Ein Student, der sei­nen Eltern viel Not bereitet hatte, schrieb drei Brie­fe heim und bat um Verzeihung. * Zufallsbild *Aufgeblasene Bur­schen, die ihren Lehrern zusetzten, wurden demütig. Wenn solche Dinge passieren, dann geschieht das nicht aus einer momentanen Laune heraus, sondern Gottes Geist ist am Wirken.
Erweckung ist nicht eine geistliche Affäre, über die man einmal im Jahr spricht, sondern eine bibli­sche Tatsache, die wir täglich erleben sollten. Wer über Erweckung nur diskutieren will, der beweist da­mit, daß er für eine Erweckung noch nicht reif ist.
Lehrer G. Breitkreuz vom Merrick Baptist College gab einen ähnlichen Bericht. Auch an dieser Schule hielt eine kanadische Mannschaft eine Wochenend­freizeit.
"Es ist geradezu phantastisch, was wir an diesem Wochenende erlebten. Meine kühnsten Erwartun­gen wurden übertroffen. Und ich habe mich meines Unglaubens zu schämen. Die Auswirkungen dieses Wochenendes werden in der Ewigkeit zu spüren sein.
* Zufallsbild *Wir haben 315 Studenten hier. Mehr als zwei Drittel davon trafen eine Entscheidung für Christus. Niemand hätte gedacht, daß die Erweckung uns so treffen könnte. Wir stehen da mit offenem Munde und staunen. Mehr als 200 Studenten haben nun den Sinn ihres Lebens entdeckt. Sie sind hungrig und durstig nach dem Worte Gottes und brauchen Führung. Es ist nicht zu begreifen. Nur eine leise Bewegung des Heiligen Geistes, und wir haben eine brandneue Schule und Atmosphäre in unseren Mau­ern.
Alle, die diesen Bericht hören, sollten für unsere Schule beten, denn diese Studenten sind nur Anfän­ger des Glaubens. Und Satan geht umher mit allen Arten von Versuchungen und Lügen, um die Neube­kehrten zurückzuholen."

Buchvorstellung

Autor: Bärbel Koch

Erlebnisse aus dem Erweckungsgebiet Kwasizabantu, mit Bildern

96 Seiten, 48 Bilder, 6,50 €

Leseprobe:

Als Mitglied einer Gesangsgruppe, den »Black Mombasos«, führte David ein flottes Leben, in dem Mädchen, Alkohol und allerlei andere Vergnügungen eine große Rolle spielten. In vollen Zügen genoß er, was die Welt ihm bot, ohne nach Gott zu fragen...

Menschen berichten...

Er zückte das Messer, nicht um den Gegner zu töten, sondern um ihn nur kampfunfähig zu machen.
Der Stich war aber doch lebensgefährlich.
Viele wussten, wer der Täter war...

Seit diesem Vorfall konnte Michael nachts nicht mehr schlafen. Er wurde von Angstträumen und Gewissensbissen geplagt...

Aus dem Buch "undefinedJesu Name ist wunderbar"

Erweckung

Mit all unseren Kräften hatten wir gebetet: "O, Gott es steht nicht unser Name auf dem Spiel. Die Leute werden nicht sagen, wir hätten versagt, sondern sie werden sagen: Es ist ihr Jesus, der versagt hat." Aber der Himmel war verschlossen. Keine Antwort auf unsere Gebete... (Erlo Stegen in dem Buch "undefinedErweckung unter den Zulus")

Zitat Dr. Koch

"Niemand nimmt okkulte Kräfte ungestraft in Anspruch."