Die Vorgeschichte der Erweckung

Viele Erweckungen - aber nicht alle - haben ihre Vorgeschichte.
Gott kann voraussetzungslos eine Erweckung schenken. Vielfach aber antwortet er auf jahrelanges Bitten und Flehen um eine geistliche Erneuerung.
Es gab und gibt in den letzten Jahrzehnten in Kanada Kreise, die um eine Erweckung beteten und darin immer noch anhalten. * Zufallsbild *Ich will solche Gruppen oder Einzelpersonen nennen.
Ein gesegnetes geistliches Zentrum ist das Prärie Bibel Institut in Three Hills/Alberta. Es war stets offen für geistliche biblische Bewegungen. Aus die­sem Grunde lud es auch Duncan Campbell aus Schottland zum Dienst ein. Campbell war der füh­rende Mann in der Erweckung auf den Hebrideninseln.
Dieser Gottesmann war über den moralischen Tiefstand des kanadischen Volkes bestürzt. Er be­tete viel um eine Erweckung in Kanada.
Eines Nachts, als Campbell wieder für Kanada auf seinen Knien lag, bekam er eine göttliche Vision. Er faßte sie in den einzigen Satz zusammen: "I saw Canada on fire from coast to coast." Ich sah Kanada von Küste zu Küste unter Feuer.
* Zufallsbild *Visionen sind heute bei den schwarmgeistigen Be­wegungen ein üppig wucherndes Unkrautfeld. Mei­stens kommen sie aus nichtgöttlichen Quellen. Die Vision von Campbell war echt. Er erlebte noch den Anfang der Erweckung von Saskatoon, starb dann aber nach einigen Monaten.
Noch von anderer Seite kamen Aufrufe an die Gläubigen mit der Bitte, um eine Erweckung zu be­ten. Ernest Manning war 20 Jahre Premier der Pro­vinz Saskatchewan. Er ist gläubiger Christ. 1966 gab er übers Radio die Botschaft durch, alle Christen sollten aus Anlaß der Hundertjahrfeier Kanadas sich vereinigen, um für eine Erweckung zu beten. Viele ernste Hörer seines Programms leisteten Folge. Manning ist heute noch Senator und Eigentümer des Senders "Back to the Bible Hour" = Zurück zur Bibel.
* Zufallsbild *Trotz des kalten Klimas in vielen Kirchen Kana­das gab es eine Vielzahl von kleinen Gebetszellen oder Einzelpersonen, denen das Herz um eine Er­weckung brannte.
Zu ihnen gehört etwa der Freundeskreis von Lee Bryant, die das Buch geschrieben hat "Come fill the cup" = Komm, füll mir das Glas! Dieses Buch liegt jetzt auch in Deutsch vor.
Es gab auch Einzelgänger, die über der Notwen­digkeit einer Erweckung nicht zur Ruhe kamen. So erzählte mir Pastor Philipp Grabke in Saskatoon, daß Prediger William McLeod zwei Jahre lang alle vermeidbare Arbeit zurückstellte und intensiv für eine Erweckung betete. In der Kirche dieses Mannes, der Ebenezer-Baptisten-Kirche, brach dann das Feu­er der Erweckung zuerst aus. McLeod war auch ein Freund des kürzlich verstorbenen Duncan Campbell. Wir wollen ihn ein wenig kennenlernen.

Buchvorstellung

Begegnungen in Südafrika und UFO-Erlebnisse.

96 Seiten, 1,50 €

Leseprobe:

Mario ist in Rom aufgewachsen. Als er 15 Jahre alt war, besuchte er die Vorstellungen eines Hypnoti­seurs. Dieser Dunkelmann zeigte nicht nur Tricks, sondern praktizierte auch echte Hypnose. Mit einer großen Treffsicherheit konnte er aus den Zuschauern die medial Veranlagten herausfinden. So rief er auch Mario auf das Podium und umfaßte mit beiden Hän­den die Faust des Jungen. Ein kribbelndes Gefühl, eine pulsierende Wärme strömte von der Faust zum Ellbogen und den Oberarm hinauf. Mario war neu­gierig und erschrocken zugleich.

Menschen berichten...

Auf dem schmalen Weg kam Lydia an eine Stelle, wo drei Männer dabei waren, unentwegt andere Pilger in schwarze Särge zu legen. Es wurde Lydia deutlich gemacht: das sind Gläubige, die über die Sünden der anderen reden, die kritisieren, verurteilen, verdammen; Gläubige, die andere abschreiben und "beerdigen" und dabei ihr Ziel verfehlen. Sie konnten auf dem schmalen Weg nicht weiter gehen...

Aus dem Buch "undefinedIm Paradies"

Erweckung

"Erweckung ist nichts anderes, als Gott gegenüber erneut gehorsam zu werden." (Charles Finney in dem Buch "Revival of Religion")

Zitat Dr. Koch

"Ich fand in der Seelsorge noch keinen, der bei einer okkulten Belastung ohne die Hilfe der Beichte frei geworden wäre."