Verwandlungen, Tierverwandlungen, Transfiguration

Siehe auch: Levitation

Folgende Artikel finden Sie hier:

Erklärung der Tierverwandlungen

Von Tierverwandlungen kann man auf der ganzen Welt hören. In Deutschland gab es die Werwolf geschichten. In der Schweiz hörte ich oft von Verwandlungen eines undefinedMediums in Katzen. * Zufallsbild *Die Katzenverwandlungen und Leopardenverwandlungen sind aber total verschieden. Bei den Werwolf- und Katzengeschichten bleibt ein starkes Materialisationsmedium eine halbe oder ganze Stunde in Trance liegen und sendet nur Energie oder Ektoplasma aus, die die Form eines Tieres annehmen können. Bei den Leopardenverwandlungen liegt eine totale Verwandlung des menschlichen Leibes vor, eine Transfiguration in einen Tierkörper. Einen klaren Beweis für diese dämonischen Vorgänge gibt es nicht. Es gibt aber viele glaubhaft bezeugte Erlebnisse.

Zur Erklärung dieser Tierverwandlungen kommen vier Gesichtspunkte in Frage:

1.Märchen und purer undefinedAberglaube

* Zufallsbild *2.Wahnvorstellungen von Geisteskranken. Ich erinnere dabei an die Katzenbesessenheit in einem südfranzösischen Kloster. Die Nonnen glaubten, sie seien in Katzen verwandelt. Sie krochen auf allen Vieren und miauten. Hier liegt nur eine krankhafte Autosuggestion und Geisteskrankheit vor.

Zwischenruf:
Magie ist die Urrebellion vom Anfang bis heute und Höhepunkt der Auflehnung des Menschen gegen Gott.
Dr. Kurt E. Koch

3.Hochqualifizierte Materialisationsmedien versetzen sich in Trance und senden entweder Energie aus oder Ektoplasma, die bei der Rematerialisation zu einem Tierkörper werden.

* Zufallsbild *4.Totale Transfiguration des menschlichen Leibes in einen Tierkörper.

Heilsnotwendig ist die Kenntnis dieser Dinge nicht. Man bekommt nur eine Ahnung, zu was der Teufel fähig ist und begreift ein wenig, in welch harten Kampf unsere Missionare gestellt sind. Wer nichts damit anfangen kann, der lege es beiseite und freue sich, daß Christus uns aus aller Macht der Finsternis erlöst hat. Ehre und Preis sei seinem hohen Namen!

Buchvorstellung

Wie findet man Jesus? Es gibt eine kurze Antwort: indem wir uns von Jesus finden lassen.

144 Seiten, 3.60 €

Leseprobe:

So wie Adam im Paradies vor Gott floh und sich versteckte, so geht auch heute der Mensch Jesus aus dem Weg. Man will mit ihm nichts zu tun haben. Von Ausnahmen abgesehen ist dem heutigen Menschen peinlich, wenn das Gespräch auf Jesus kommt. Im Paradies kam der Kontakt zustande, als Gott den Adam mit seinem Schuldbewußtsein rief: Adam, wo steckst du? Willst du nicht aus deinem Versteck hervorkommen?

Menschen berichten...

Auf dem schmalen Weg kam Lydia an eine Stelle, wo drei Männer dabei waren, unentwegt andere Pilger in schwarze Särge zu legen. Es wurde Lydia deutlich gemacht: das sind Gläubige, die über die Sünden der anderen reden, die kritisieren, verurteilen, verdammen; Gläubige, die andere abschreiben und "beerdigen" und dabei ihr Ziel verfehlen. Sie konnten auf dem schmalen Weg nicht weiter gehen...

Aus dem Buch "undefinedIm Paradies"

Erweckung

"Gott ist souverän. Aber die Tatsache, dass Gott souverän ist, hebt nicht die Verantwortung des Menschen auf. Gott schenkt Erweckung. Aber wir sind die menschlichen Akteure, durch die Erweckung möglich ist." (Duncan Campbell)

Zitat Dr. Koch

"Wer seinem Horoskop verfällt, verliert die Freiheit seiner Entscheidungen."