Astrologie

Folgende Artikel finden Sie hier:

Astrologie - die Deutung des Schicksals aus den Sternen

Unter Astrologie im engeren Sinn versteht man die Deutung des menschlichen Schicksals aus der Stellung der Sterne im Augenblick der Geburt. Für Astronomen ist die Astrologie eine Pseudowissenschaft, eine Verquickung von halbwissenschaftlichen Erkenntnissen mit abergläubischen Vorstellungen.

Dazu die Beurteilung der Astronomischen Gesellschaft Deutschland:
* Zufallsbild *"Der Glaube, dass die Stellung der Gestirne bei der Geburt eines Menschen seinen Lebensweg beeinflusse, und dass man sich in privaten und öffentlichen Angelegenheiten bei den Sternen Rat holen könne, hat seine geistige Heimat in einem astronomischen Weltbild, das die Erde und den Menschen in den Mittelpunkt des kosmischen Geschehens stellt. Dieses Weltbild ist längst versunken. Was heute als Astrologie und Kosmobiologie auftritt, ist nichts anderes als eine Mischung von Aberglauben, Scharlatanerie und Geschäft."

Zwischenruf:
Satan bebt, wenn er den schwächsten Christen kniend sieht.
William Cowper

Beispiel:

Der Astronom Johannes Kepler prophezeite, dass General Wallenstein im 70. Lebensjahr eines friedlichen Todes sterben würde. Wallenstein wurde jedoch im 50. Lebensjahr ermordet.

Kepler betrieb die Astrologie nur aus Brotsorgen.

* Zufallsbild *Zitat:
"Die Astrologie ist mir eine unerträgliche, aber notwendige Sklaverei. Um mein Jahresgehalt, meinen Titel und meinen Wohnsitz zu erhalten, muss ich der Unwissenden Neugier zu Willen sein."
Johannes Kepler

Die einfachste Form der Astrologie ist das Stellen und Lesen eines Horoskopes.

Dieses Thema in den Büchern von Dr. Koch nachschlagen

Im Buch "Okkultes ABC" das Kapitel "Astrologie" nachschlagen.

Im Buch "Christus oder Satan" das Kapitel "Astrologie" nachschlagen.

Buchvorstellung

Das vorliegende Buch schildert die Vorgänge der Zuluerweckung in den ersten zehn Jahren und dient noch immer als Informationsgrundlage dieser gewaltigen Erweckung.

318 Seiten; Preis 5,00 €

Menschen berichten...

Als ich meinem letzten Meister, Gerhard Taschner, von meinen Depressionen erzählte, gebot er mir, eine Zeitlang keine Musikstücke von Robert Schumann zu spielen, der ja ein hochgradiger Spiritist war und seine Kompositionen durch den direkten Verkehr mit sechs Geistern empfing...

Aus dem Buch "undefinedMusik unter der Lupe"

Erweckung

"Wir haben gerade so viel Religion, wie wir Gott haben. Die Zunahme der Religion und ihre Erweckung bedeutet nichts anderes, als mehr von Gott in unser Herz und unser Leben, mehr von Gottes Willen, mehr von Gottes Gegenwart und mehr von Gottes Kraft zu bekommen. (Andrew Murray in "The Prophet Priest")

Zitat Dr. Koch

"Das Kreuz von Golgatha ist das große Mahnmal des Sieges und der Befreiung von allen Finsternismächten. Wer zum Kreuz kommt, hat teil an diesem Sieg Jesu Christi."