Verfluchen

Siehe auch: Bannen, Fernbeeinflussung, Liebeszauber, Verfolgungszauber

Folgende Artikel finden Sie hier:

Eine Magd verflucht den Sohn des Hofbesitzers
(Wenn du heiratest und Kinder bekommst, dann soll dein erstes Kind ein Idiot sein...)

 

Eine Magd verflucht den Sohn des Hofbesitzers

* Zufallsbild *Eine Magd bekam vom Sohn des Hofbesitzers ein uneheliches Kind. Sie verlangte, er solle sie heiraten. Er weigerte sich.

Da verfluchte sie seine künftigen Kinder und schrie: "Wenn du heiratest und Kinder bekommst, dann soll dein erstes Kind ein Idiot sein und das zweite eines unnatürlichen Todes sterben." Beides traf ein.

Zur Beruhigung ängstlicher Gemüter sei hinzugefügt: Wenn wir unter dem Schutz Jesu stehen, kann uns eine Verfluchung nichts anhaben.

* Zufallsbild *Im Gegenteil, ich habe Beispiele, daß Verfluchungen von Kindern Gottes auf den Fluchenden zurückfielen.
Es sei aber auch vermerkt, daß hinter Segenswünschen und Verfluchungen mehr steht als nur bloße Worte. Die Bibel und die Seelsorge zeigen uns das.

In diesem Zusammenhang weise ich auf das kleine Heft von Dr. Lechler hin: "Fluchen und Lästern". (Evangelisationsverlag)

Buchvorstellung

Das Standardwerk zur Seelsorge in der 28. Auflage.

Eine Auseinandersetzung der seelsorgerlichen Fragestellungen mit den psychologischen, parapsychologischen und medizinischen Grenzgebieten.

Das Buch ist in viele Sprachen übersetzt und wird als Textbuch an zahlreichen Universitäten aller Kontinente benutzt.

688 Seiten, 25,- €

Menschen berichten...

Ein Evangelist predigte: "Es gibt viele Religionen, aber das Christentum ist keine Religion, sondern die Lebenshingabe an Jesus." Einige Monate danach vollzog Juvan den Schnitt mit der Religion der Väter. Jeder Brahmane trägt um den Leib eine heilige Schnur als Zeichen seiner Kaste. Diese Schnur zerschnitt er und ebenso die heiligen Fransen...

Aus dem Buch "undefinedIm Himalaja"

Erweckung

Erweckungen bleiben nicht aus, wenn die Christen aufhören, über die Sünden der anderen zu sprechen, sondern ihre eigene Sünde bekennen. (Corrie ten Boom)

Zitat Dr. Koch

"Okkulte Betätigung schädigt das christliche Glaubensleben schwer."