Beispiele zum Buchstabierbrett

Folgende Artikel finden Sie hier:

Flugzeugabsturz - Kontakt mit dem Toten

Dr. Koch schreibt in dem Buch "Im Paradies"

Anfangs der siebziger Jahre stürzte in den USA eine Lockhead (Verkehrsmaschine) ab. * Zufallsbild *Außer den Fluggästen kam auch der Bordingenieur Don Repos ums Leben. Die beiden Piloten überlebten. Die Frauen der Piloten fühlten es als ihre Aufgabe, die Witwe Don Repos zu trösten. Sie besuchten sie und erklärten der trauernden Frau, sie könnten ihr einen Kontakt mit dem toten Ehegatten vermitteln. Sie benützten dazu das berüchtigte Ouijaboard. Dieses spiritistische Spiel hat verschiedene Namen: Geisterbrett, Fragebrett, Psychograph, Planchette usw. Über dieses spiritistische Instrument habe ich in meinem Buch »Okkultes ABC« Seite 324 berichtet. Der Manager einer Fabrik in Boston (USA) gab bekannt, daß seine Firma sieben Millionen dieser Bretter hergestellt und verkauft hätte. Ein Psychiater aus New York erklärte, dieses Teufelsspiel würde die Nervenheilanstalten New Yorks füllen.

Zwischenruf:
In dieser Zeit ist zwar der Teufel los, aber Gott am Zug.
Peter Hahne

In Gegenwart dieser vier Frauen (zwei Pilotenfrauen, Witwe und Tochter) funktionierte das Geisterbrett. Der Tote meldete sich. * Zufallsbild *Die Identität wurde damit bewiesen, daß der Tote seiner Frau Dinge sagte, die nur sie wissen konnte. - Ich wiederhole das mehrfach zitierte Lutherwort: »Das sind nicht die Verstorbenen, die in spiritistischen Sitzungen erscheinen, sondern Dämonen, die das Aussehen und das Wissen der Toten übernommen haben, um die Lebenden zu verführen.« Die Pilotenfrauen haben der Witwe damit einen Teufelsdienst erwiesen.

Weil Gott mit ihm ist

Dr. Koch berichtet in dem Buch "Okkultes ABC"

Ein Beispiel, das den Hintergrund des Ouijaboards zeigt, hörte ich in Singapore. Ich hatte dort an einer Bibelschule einige Vorträge. Bei einer Diskussion meldete sich eine Schülerin und berichtete folgendes: "Ich bin erst seit einigen Monaten Christin. Kurz nach meiner Hinkehr zu Christus wurde ich von drei Freundinnen zu einem Gesellschaftsspiel eingeladen. Ich nahm die Einladung an und sah ein rundes Brett mit Buchstaben und Zahlen.

Eine der Freundinnen erklärte, sie wolle nun den Geist eines Toten beschwören, der ihnen Fragen beantworten solle. Mir wurde es unheimlich, und ich fing in meinem Herzen zu beten an.

Die Leiterin des Spieles legte zwei Finger auf ein Gläschen, das in der Mitte des Brettes stand. Auf alle Fragen reagierte es aber nicht. Dann fragte die Leiterin: ,Stört dich jemand?" Prompt kam die Antwort: ,Ja." Ich hielt die innere Unruhe nicht mehr aus und verließ den Raum.

Hinterher berichteten mir die Freundinnen den Schluß der Geschichte. Als ich weggegangen war, fragte die Leiterin: ,Wer stört dich?" Die Antwort wurde herausbuchstabiert: ,Das Mädchen, das den Raum verließ." - ,Warum hat es dich gestört?" wurde weitergeforscht. Antwort: ,Weil Gott mit ihm ist.""
Das ist das Zeugnis dieser Bibelschülerin von Singapore, das ich selbst hörte. Das Mädchen gab mir Veröffentlichungsrecht. Wir sehen aus diesem Erlebnis, daß der Glaube an Jesus Christus und das spiritistische Spiel mit dem Ouijaboard totale Gegensätze sind.

Hier prallt die Macht Gottes gegen die Macht Satans.

Buchvorstellung

Begegnungen in Südafrika und UFO-Erlebnisse.

96 Seiten, 1,50 €

Leseprobe:

Mario ist in Rom aufgewachsen. Als er 15 Jahre alt war, besuchte er die Vorstellungen eines Hypnoti­seurs. Dieser Dunkelmann zeigte nicht nur Tricks, sondern praktizierte auch echte Hypnose. Mit einer großen Treffsicherheit konnte er aus den Zuschauern die medial Veranlagten herausfinden. So rief er auch Mario auf das Podium und umfaßte mit beiden Hän­den die Faust des Jungen. Ein kribbelndes Gefühl, eine pulsierende Wärme strömte von der Faust zum Ellbogen und den Oberarm hinauf. Mario war neu­gierig und erschrocken zugleich.

Menschen berichten...

Er zückte das Messer, nicht um den Gegner zu töten, sondern um ihn nur kampfunfähig zu machen.
Der Stich war aber doch lebensgefährlich.
Viele wussten, wer der Täter war...

Seit diesem Vorfall konnte Michael nachts nicht mehr schlafen. Er wurde von Angstträumen und Gewissensbissen geplagt...

Aus dem Buch "undefinedJesu Name ist wunderbar"

Erweckung

"Wir haben gerade so viel Religion, wie wir Gott haben. Die Zunahme der Religion und ihre Erweckung bedeutet nichts anderes, als mehr von Gott in unser Herz und unser Leben, mehr von Gottes Willen, mehr von Gottes Gegenwart und mehr von Gottes Kraft zu bekommen. (Andrew Murray in "The Prophet Priest")

Zitat Dr. Koch

"Niemand nimmt okkulte Kräfte ungestraft in Anspruch."