Beispiele zu Telepathie

Von Manus aus gehen wir südwärts nach Australien. Im Stamm der Wongai fand ich die ausgeprägteste Form der Telepathie. * Zufallsbild *Ich habe darüber in meinem Buch "Name über alle Namen Jesus" berichtet. Der junge Häuptling des Stammes, Puwantjara, wurde mein Freund. Er gab mir tiefe Einblicke in das Stammesleben. Der Stamm hat noch etwa 2000 Glieder, die in der westaustralischen Wüste als Nomaden leben. Der Häuptling regiert diese Stammesmitglieder mit Telepathie. Er ruft sie oder gibt telepathisch Befehle. Über 2000 km hinweg werden die Informationen des Häuptlings telepathisch verstanden. Als Puwantjara Christ wurde, hat er die Fähigkeit verloren, den Stamm telepathisch zu leiten.

Zwischenruf:
Wenn ein Haus brennt und du weißt, dass noch Menschen drin sind, wäre es nicht Sünde, in diesem Haus die Bilder gerade zu hängen? Wenn die Welt um dich herum in großer Gefahr ist, können Tätigkeiten, die an sich nicht sündig sind, ganz verkehrt, ja, sündig sein.
Corrie ten Boom

Innerhalb seiner Familie blieb der telepathische Kontakt erhalten. Auch das wirft ein Licht auf die umstrittene undefinedMentalsuggestion. Sie hat eindeutig medialen, okkulten Charakter. Nur ein kleiner Rest, vielleicht 1 oder 2 % der Telepathie hat nicht undefinedokkulten Charakter.

Buchvorstellung

Eine Untersuchung über klassische und moderne Musik. Mit vielen Zeugnissen.

Leseprobe:

Es war, als ob ein berauschender Geist über mich gekommen sei. Dieses Erlebnis war so etwas wie eine geistige (nicht zu verwechseln mit »geistlicher«) Wiedergeburt - eine Wiedergeburt im Geiste der Musik. Ein Musikmachen auf dieser Ebene ist berauschend (dionysisch) und ekstatisch einerseits, wie auch in sich gekehrt, lieblich und abgeschlossen (apollinisch) andererseits. Nach solchem Musizieren war man außer »Rand und Band«, wild, oft auch böse, ohne einen Grund dafür zu haben oder nennen zu können. Sank diese Hochstimmung dann ab, war nichts mehr da. Man war ausgepreßt, erschöpft, gelangweilt und zornig...

112 Seiten, 3,- €

Menschen berichten...

Ein Evangelist predigte: "Es gibt viele Religionen, aber das Christentum ist keine Religion, sondern die Lebenshingabe an Jesus." Einige Monate danach vollzog Juvan den Schnitt mit der Religion der Väter. Jeder Brahmane trägt um den Leib eine heilige Schnur als Zeichen seiner Kaste. Diese Schnur zerschnitt er und ebenso die heiligen Fransen...

Aus dem Buch "undefinedIm Himalaja"

Erweckung

Mit all unseren Kräften hatten wir gebetet: "O, Gott es steht nicht unser Name auf dem Spiel. Die Leute werden nicht sagen, wir hätten versagt, sondern sie werden sagen: Es ist ihr Jesus, der versagt hat." Aber der Himmel war verschlossen. Keine Antwort auf unsere Gebete... (Erlo Stegen in dem Buch "undefinedErweckung unter den Zulus")

Zitat Dr. Koch

"Okkulte Betätigung schädigt das christliche Glaubensleben schwer."