Liebeszauber und Exkursion der Seele

Ein Beispiel finden Sie hier.

Pfarrer und Exkursion der Seele

In London hatte ich in der "All Saints Hall" einen Vortrag. Es waren viele anglikanische Priester zugegen. Nach dem Vortrag gab es eine Diskussion. Ein anglikanischer Pfarrer erklärte, er hätte die Fähigkeit, seine Seele aus dem Körper zu lösen und wegzuschicken, um verborgene Dinge zu erkunden. Dieser Zustand der Trennung würde ohne seinen Willen zustande kommen. Er meinte, es wäre das gleiche wie bei dem Apostel Paulus, der in 2. Kor. 12,3 sagte: "Ich weiß nicht, ob ich innerhalb oder außerhalb des Leibes war." Der Pfarrer fuhr fort, er könnte diesen Vorgang nur stoppen, wenn er sich das Kreuz Jesu Christi vorstellte. Er halte diese Fähigkeit für eine Gabe Gottes. Er hätte auch die Gabe des zweiten Gesichtes. Ich machte den Pfarrer darauf aufmerksam, daß ich die Exkursion der Seele in undefinedspiritistischen Familien beobachtet hätte. Normalerweise waren Eltern oder Großeltern Spiritisten gewesen, wenn bei Enkeln solche Fähigkeiten auftauchen. Der Pfarrer bestritt das. Plötzlich bekam ich einen Bundesgenossen. In der letzten Reihe stand ein Mann auf, den ich nicht kannte. Er sagte: "Ich hatte die gleiche Fähigkeit, bin aber durch Christus frei geworden. Rufen Sie einfach Jesus Christus an, denn wer den Namen des Herrn Jesus anruft, wird errettet werden." Ein oder zwei Tage später bekam ich von diesem anglikanischen Priester einen Anruf, ob ich nicht für ihn Zeit hätte. Ich antwortete ihm: "Für eine Diskussion habe ich keine Zeit, aber für eine seelsorgerliche Aussprache." Er antwortete: "Genau das ist es, was ich brauche." Mit seiner Erlaubnis darf ich das Beichtgespräch ohne Namensnennung veröffentlichen. Er beichtete, daß er tatsächlich mit Spiritisten zu tun gehabt habe. Er sagte sich los, nahm Jesus an und lud mich daraufhin zu Vorträgen in seine Gemeinde ein. Seine Kirche war überfüllt.

Buchvorstellung

Begegnungen in Südafrika und UFO-Erlebnisse.

96 Seiten, 1,50 €

Leseprobe:

Mario ist in Rom aufgewachsen. Als er 15 Jahre alt war, besuchte er die Vorstellungen eines Hypnoti­seurs. Dieser Dunkelmann zeigte nicht nur Tricks, sondern praktizierte auch echte Hypnose. Mit einer großen Treffsicherheit konnte er aus den Zuschauern die medial Veranlagten herausfinden. So rief er auch Mario auf das Podium und umfaßte mit beiden Hän­den die Faust des Jungen. Ein kribbelndes Gefühl, eine pulsierende Wärme strömte von der Faust zum Ellbogen und den Oberarm hinauf. Mario war neu­gierig und erschrocken zugleich.

Menschen berichten...

Die nächste Station war Johannesburg, wo Donavan Kontakt zu anderen Homosexuellen bekam. Viele trugen Frauenkleider, wie er. Sie gaben sich auch jeweils weibliche Vornamen und sprachen die international bekannte Homo-Sprache "Gayla"...

Aus dem Buch "undefinedWo ist ein Gott, wie du bist?"

Erweckung

Erweckungen bleiben nicht aus, wenn die Christen aufhören, über die Sünden der anderen zu sprechen, sondern ihre eigene Sünde bekennen. (Corrie ten Boom)

Zitat Dr. Koch

"Wer seinem Horoskop verfällt, verliert die Freiheit seiner Entscheidungen."