Führungen Gottes im Leben von Dr. Koch

Folgende Artikel finden Sie hier:

  • undefinedHergebetet
    (...deshalb habe ich täglich darum gebetet, daß der Herr Sie hierher führen möchte, obwohl Sie in Deutschland wohnen)

Hergebetet

Eine Missionarin kam auf mich zu und berichtete: »Ich muß Ihnen etwas bekennen. Im Frühjahr, als Sie in Forest Homes sprachen, legte ich mir Ihr Buch zu: »Between Christ and Satan«. Als ich es gelesen hatte, wußte ich, daß Sie der Mann sind, der unsere vielen Zauberei- und Belastungsfälle behandeln kann. Deshalb habe ich täglich darum gebetet, daß der Herr Sie hierher führen möchte, obwohl Sie in Deutschland wohnen. Und nun sind Sie hier, ohne daß wir es vorher wußten, daß Sie abermals in Kalifornien weilen würden. Wir haben Sie hierhergebetet.«* Zufallsbild *

Für mich ist es ein Siegel des Herrn auf meinen weiten Vortragsreisen, daß an verschiedenen Punkten der Erde, auf den verschiedenen Kontinenten mir unbekannte Menschen sagten: »Wir haben Sie hergebetet. Der Herr hat Sie hierher gebracht.« Manchmal hatte ich den Eindruck, unter dem unsichtbaren Marschbefehl des Herrn zu stehen, der mich wie Abraham in unbekannte und nicht vorgeplante Gebiete führte. Menschen, die in guter Absicht meine Vorträge vorbereiten wollten, wurden mit ihrer Organisation zuschanden.

Zwischenruf:
Wenn ein Haus brennt und du weißt, dass noch Menschen drin sind, wäre es nicht Sünde, in diesem Haus die Bilder gerade zu hängen? Wenn die Welt um dich herum in großer Gefahr ist, können Tätigkeiten, die an sich nicht sündig sind, ganz verkehrt, ja, sündig sein.
Corrie ten Boom

Ihre Pläne zerschlugen sich - und der Herr öffnete Türen, an die ich nie gedacht hatte. Trotz all dem Schweren, was Weltreisen von drei und fünf Monaten mit sich bringen, war es ein beglückendes, ein seliges Erlebnis - unter der Führung des Herrn zu stehen.

Aus dem Buch "undefinedIn alle Welt"

Buchvorstellung

Der Bericht des Missionsleiters Erlo Stegen über den Beginn der Erweckung unter den Zulus.
Durch Zerbruch zum Sieg

112 Seiten, 3,- €

Menschen berichten...

Er zückte das Messer, nicht um den Gegner zu töten, sondern um ihn nur kampfunfähig zu machen.
Der Stich war aber doch lebensgefährlich.
Viele wussten, wer der Täter war...

Seit diesem Vorfall konnte Michael nachts nicht mehr schlafen. Er wurde von Angstträumen und Gewissensbissen geplagt...

Aus dem Buch "undefinedJesu Name ist wunderbar"

Erweckung

"Wir haben gerade so viel Religion, wie wir Gott haben. Die Zunahme der Religion und ihre Erweckung bedeutet nichts anderes, als mehr von Gott in unser Herz und unser Leben, mehr von Gottes Willen, mehr von Gottes Gegenwart und mehr von Gottes Kraft zu bekommen. (Andrew Murray in "The Prophet Priest")

Zitat Dr. Koch

"Befreiung aus okkulter Belastung ist nur über Christus möglich durch eine Generalbeichte. Wer frei werden will, muss sich rückhaltslos Jesus Christus ausliefern."