Hypnose über den Tod hinaus

In den letzten Jahren sind die Illustrierten voll merkwürdiger Hypnoseexperimente. * Zufallsbild *Medial veranlagte Menschen werden »über ihre Geburt hinaus« hypnotisiert. Dabei wird entdeckt - so behaupten diese Hypnotiseure, daß die Versuchsperson schon einmal oder mehrmals in früheren Jahrhunderten gelebt hat. Der Hypnotisierte kann genaue Details seiner Zeit angeben. Das soll dann der Beweis sein, daß das Versuchsobjekt schon einmal gelebt hat. Es handelt sich hier um das Problem der Reinkarnation, das von den undefinedBuddhisten, den undefinedAnthroposophen und teilweise von den undefinedSpiritisten vertreten wird.

Zwischenruf:
Wo Menschenkult sich breitmacht, findet jede Erweckung ein rasches Ende. Es ist sehr schwer, und es erfordert viele Dinge, bis der Herr uns eine Erweckung schenkt. Es ist aber sehr leicht, eine Erweckung zu verlieren.
Dr. Kurt E. Koch

Mir sind diese Vorstellungen auch in der Seelsorge mit undefinedBesessenen begegnet. Ich habe dabei den Beweis erhalten, daß es sich hier um undefineddämonische Manipulationen handelt. Wenn ein Besessener, dessen Zustand vom Hypnotiseur nicht erkannt wird, hypnotisiert wird, dann wird in der Hypnose nicht nur das verborgene Wissen des Unbewußten freigelegt, sondern auch das Wissen des Dämons, der in dem Besessenen lebt. * Zufallsbild *Da Dämonen Jahrhunderte ihr Unwesen treiben, beim Tod ihres »Besitzers« herausgehen, und sich eine andere »Wohnung« suchen, können sie mit Leichtigkeit Wissensinhalte von vergangenen Jahrhunderten offenbaren. Der Hypnotiseur wird dabei irregeführt und genarrt. Die solche Experimente unternehmen, sind ohnehin Menschen, die im Widerspruch zur Bibel und zu Gottes Willen stehen und dadurch sehr leicht Opfer einer dämonischen Verführung werden.

Die Bibel wischt alle diese dämonischen Phantastereien weg mit dem Satz: »Es ist dem Menschen gesetzt- einmal- zu sterben, darnach aber das Gericht« (Hebr. 9, 27). Es gibt keine zweite, dritte und vierte Chance, noch einmal auf diese Erde zu kommen. Reinkarnation - Wiederverkörperung-ist eine Erfindung des Teufels, der dem Menschen vorgaukelt: * Zufallsbild *Du bekommst noch einige Male Gelegenheit, es mit dem Leben zu versuchen. Damit wird die einmalige Bedeutung des Lebens und der Verantwortung vor Gott abgeschwächt, bagatellisiert. In diese Richtung gehören die Aussagen der Spiritistin und Psychiaterin Dr. Kübler-Roß, die erklärt: »Es ist nicht so schlimm, wie die Theologen es darstellen. Am Ende unseres Lebens empfängt uns ein überirdisches Licht und ein Friedenszustand.« Diese Verniedlichung und Verharmlosung der biblischen Aussagen gehören zum Verführungsarsenal Satans.

Christus und sein Wort ist maßgebend, nicht die Vernebelung und Verführungskünste Satans.

Buchvorstellung

Eine Untersuchung über klassische und moderne Musik. Mit vielen Zeugnissen.

Leseprobe:

Es war, als ob ein berauschender Geist über mich gekommen sei. Dieses Erlebnis war so etwas wie eine geistige (nicht zu verwechseln mit »geistlicher«) Wiedergeburt - eine Wiedergeburt im Geiste der Musik. Ein Musikmachen auf dieser Ebene ist berauschend (dionysisch) und ekstatisch einerseits, wie auch in sich gekehrt, lieblich und abgeschlossen (apollinisch) andererseits. Nach solchem Musizieren war man außer »Rand und Band«, wild, oft auch böse, ohne einen Grund dafür zu haben oder nennen zu können. Sank diese Hochstimmung dann ab, war nichts mehr da. Man war ausgepreßt, erschöpft, gelangweilt und zornig...

112 Seiten, 3,- €

Menschen berichten...

Als ich meinem letzten Meister, Gerhard Taschner, von meinen Depressionen erzählte, gebot er mir, eine Zeitlang keine Musikstücke von Robert Schumann zu spielen, der ja ein hochgradiger Spiritist war und seine Kompositionen durch den direkten Verkehr mit sechs Geistern empfing...

Aus dem Buch "undefinedMusik unter der Lupe"

Erweckung

"Gott ist souverän. Aber die Tatsache, dass Gott souverän ist, hebt nicht die Verantwortung des Menschen auf. Gott schenkt Erweckung. Aber wir sind die menschlichen Akteure, durch die Erweckung möglich ist." (Duncan Campbell)

Zitat Dr. Koch

"Ich fand in der Seelsorge noch keinen, der bei einer okkulten Belastung ohne die Hilfe der Beichte frei geworden wäre."