Beispiele zu Hypnose

Folgende Artikel finden Sie hier:

Der schwarze Mann kommt

Eine Mutter berichtete mir ein ähnliches Erlebnis. Ihr dreizehnjähriger Junge wurde bei einem Schulfest hypnotisiert. * Zufallsbild *In der nächsten Nacht träumte er von einem schwarzen Mann. Diese schreckhaften Traumerlebnisse wiederholten sich regelmäßig. Jede Nacht schrie er: »Der schwarze Mann kommt und holt mich.« Die Eltern hatten ein halbes Jahr lang diese Not mit dem Jungen. Auch sie wußten sich keinen anderen Rat, als zu beten.

In der Entwicklung gehemmt

Bei einem Unterhaltungsabend ließ sich ein Schüler hypnotisieren. * Zufallsbild *Der Hypnotiseur versuchte, den Jungen in der Hypnose in die Kindheit zurückzuversetzen. Unter dem Gaudium der Zuschauer trank er die Babyflasche und nahm den Schnuller. Die Auflösung der Hypnose gelang nicht in vollem Umfang. Der Schüler zeigte in Zukunft infantile Züge und war viele Jahre in seiner normalen Entwicklung gehemmt.

Buchvorstellung

Begegnungen in Südafrika und UFO-Erlebnisse.

96 Seiten, 1,50 €

Leseprobe:

Mario ist in Rom aufgewachsen. Als er 15 Jahre alt war, besuchte er die Vorstellungen eines Hypnoti­seurs. Dieser Dunkelmann zeigte nicht nur Tricks, sondern praktizierte auch echte Hypnose. Mit einer großen Treffsicherheit konnte er aus den Zuschauern die medial Veranlagten herausfinden. So rief er auch Mario auf das Podium und umfaßte mit beiden Hän­den die Faust des Jungen. Ein kribbelndes Gefühl, eine pulsierende Wärme strömte von der Faust zum Ellbogen und den Oberarm hinauf. Mario war neu­gierig und erschrocken zugleich.

Menschen berichten...

Auf dem schmalen Weg kam Lydia an eine Stelle, wo drei Männer dabei waren, unentwegt andere Pilger in schwarze Särge zu legen. Es wurde Lydia deutlich gemacht: das sind Gläubige, die über die Sünden der anderen reden, die kritisieren, verurteilen, verdammen; Gläubige, die andere abschreiben und "beerdigen" und dabei ihr Ziel verfehlen. Sie konnten auf dem schmalen Weg nicht weiter gehen...

Aus dem Buch "undefinedIm Paradies"

Erweckung

"Wir haben gerade so viel Religion, wie wir Gott haben. Die Zunahme der Religion und ihre Erweckung bedeutet nichts anderes, als mehr von Gott in unser Herz und unser Leben, mehr von Gottes Willen, mehr von Gottes Gegenwart und mehr von Gottes Kraft zu bekommen. (Andrew Murray in "The Prophet Priest")

Zitat Dr. Koch

"Ich fand in der Seelsorge noch keinen, der bei einer okkulten Belastung ohne die Hilfe der Beichte frei geworden wäre."