Hypnose

Folgende Artikel finden Sie hier:

Dürfen Christen aktiv oder passiv Hypnose anwenden?

Ein Gemeindeglied fragte nach der Berechtigung der Hypnose, genauer gesagt, ob gläubige Christen aktiv oder passiv Hypnose anwenden dürften.

In der Antwort erklärte ich, daß selbst Ärzte sich darin nicht einig sind. * Zufallsbild *Es gibt Ärzte, die Hypnose als einen Eingriff in die Persönlichkeit des Menschen radikal ablehnen. Es gibt solche, die ihre Berechtigung in der Diagnose vertreten. Es gibt ferner Ärzte, welche die Hypnose für Diagnose und Therapie anwenden. Ich zwinge niemand meine Einstellung auf. Ich selbst lehne aufgrund meiner Erfahrungen in der Seelsorge die Hypnose in jeder Form ab, weil hier der Mensch zu einem passiven Versuchsobjekt erniedrigt wird. In der Passivität schleichen sich beim Menschen leicht fremde Mächte ein, vor allem dann, wenn das Versuchsobjekt medial veranlagt ist.

* Zufallsbild *Natürlich muß man zwischen der Hypnose der Scharlatane und der Fachärzte unterscheiden. Es gibt aber auch Ärzte, die die Hypnose in jeder Form ablehnen, weil sie langandauernde Schädigungen des Seelenlebens durch die Hypnose beobachtet haben.

Dieses Thema in den Büchern von Dr. Koch nachschlagen

Im Buch "undefinedOkkulten ABC" das Kapitel "Hypnose" nachschlagen.

Buchvorstellung

Aus der Reihe: "Aus meinem Leben", Teil 3.

Die Missionsreisen von Dr. Koch, vom nördlichen Polargebiet, bis zum Südpol.

96 Seiten, 1,50 €

Leseprobe:

Ich hatte bei diesem Rundgang ein eigenartiges Gefühl. Es umringten uns ja einige hundert Schwerverbrecher, unter denen viele Mörder wa­ren. Ein blonder Junge mit blauen Augen redete mich auf deutsch an. Ich fragte ihn, wo er sein Deutsch gelernt hätte. Er gab willig Auskunft. Seine Eltern sind Deutsche, die damals in Kalifor­nien wohnten. Er war wegen drei Morden zu 30 Jahren verurteilt worden...

Menschen berichten...

Auf dem schmalen Weg kam Lydia an eine Stelle, wo drei Männer dabei waren, unentwegt andere Pilger in schwarze Särge zu legen. Es wurde Lydia deutlich gemacht: das sind Gläubige, die über die Sünden der anderen reden, die kritisieren, verurteilen, verdammen; Gläubige, die andere abschreiben und "beerdigen" und dabei ihr Ziel verfehlen. Sie konnten auf dem schmalen Weg nicht weiter gehen...

Aus dem Buch "undefinedIm Paradies"

Erweckung

Erweckungen bleiben nicht aus, wenn die Christen aufhören, über die Sünden der anderen zu sprechen, sondern ihre eigene Sünde bekennen. (Corrie ten Boom)

Zitat Dr. Koch

"Ich fand in der Seelsorge noch keinen, der bei einer okkulten Belastung ohne die Hilfe der Beichte frei geworden wäre."