Hypnose

Folgende Artikel finden Sie hier:

Dürfen Christen aktiv oder passiv Hypnose anwenden?

Ein Gemeindeglied fragte nach der Berechtigung der Hypnose, genauer gesagt, ob gläubige Christen aktiv oder passiv Hypnose anwenden dürften.

In der Antwort erklärte ich, daß selbst Ärzte sich darin nicht einig sind. * Zufallsbild *Es gibt Ärzte, die Hypnose als einen Eingriff in die Persönlichkeit des Menschen radikal ablehnen. Es gibt solche, die ihre Berechtigung in der Diagnose vertreten. Es gibt ferner Ärzte, welche die Hypnose für Diagnose und Therapie anwenden. Ich zwinge niemand meine Einstellung auf. Ich selbst lehne aufgrund meiner Erfahrungen in der Seelsorge die Hypnose in jeder Form ab, weil hier der Mensch zu einem passiven Versuchsobjekt erniedrigt wird. In der Passivität schleichen sich beim Menschen leicht fremde Mächte ein, vor allem dann, wenn das Versuchsobjekt medial veranlagt ist.

* Zufallsbild *Natürlich muß man zwischen der Hypnose der Scharlatane und der Fachärzte unterscheiden. Es gibt aber auch Ärzte, die die Hypnose in jeder Form ablehnen, weil sie langandauernde Schädigungen des Seelenlebens durch die Hypnose beobachtet haben.

Dieses Thema in den Büchern von Dr. Koch nachschlagen

Im Buch "undefinedOkkulten ABC" das Kapitel "Hypnose" nachschlagen.

Buchvorstellung

Der erste Band aus der Reihe: "Aus meinem Leben"

96 Seiten, 1,50 €

An einem düsteren, nebligen Novembertag war ich geboren worden. Und diese Novembernebel schienen die erste Etappe meines Lebens mit grauen Schwaden zu überziehen. Die Unruhe und der Trennungsschmerz meiner Mutter schienen sich unbewußt auf mich jungen Erdenbürger zu übertragen.Das erste bewußte Erlebnis war eine schwere Lungenentzündung, die erste von zwanzig, die in sechs Jahrzehnten nachfolgten. Die Ärzte haben sich einige Male gewundert, daß ich das durchstehen konnte. Nun, wenn Gott einen für eine besondere Aufgabe am Leben erhalten will, dann bringen es selbst die Ärzte nicht fertig, für einen Totenschein zu sorgen.

Menschen berichten...

Auf dem schmalen Weg kam Lydia an eine Stelle, wo drei Männer dabei waren, unentwegt andere Pilger in schwarze Särge zu legen. Es wurde Lydia deutlich gemacht: das sind Gläubige, die über die Sünden der anderen reden, die kritisieren, verurteilen, verdammen; Gläubige, die andere abschreiben und "beerdigen" und dabei ihr Ziel verfehlen. Sie konnten auf dem schmalen Weg nicht weiter gehen...

Aus dem Buch "undefinedIm Paradies"

Gehört aber nicht Opposition dazu, wenn Gott ein Feuer anzündet? Wenn eine Erweckung keine Widersacher hat, dann ist das keine echte Erweckung.
Dr. Kurt E. Koch

Zitat Dr. Koch

"Niemand nimmt okkulte Kräfte ungestraft in Anspruch."