Hypnose

Folgende Artikel finden Sie hier:

Dürfen Christen aktiv oder passiv Hypnose anwenden?

Ein Gemeindeglied fragte nach der Berechtigung der Hypnose, genauer gesagt, ob gläubige Christen aktiv oder passiv Hypnose anwenden dürften.

In der Antwort erklärte ich, daß selbst Ärzte sich darin nicht einig sind. * Zufallsbild *Es gibt Ärzte, die Hypnose als einen Eingriff in die Persönlichkeit des Menschen radikal ablehnen. Es gibt solche, die ihre Berechtigung in der Diagnose vertreten. Es gibt ferner Ärzte, welche die Hypnose für Diagnose und Therapie anwenden. Ich zwinge niemand meine Einstellung auf. Ich selbst lehne aufgrund meiner Erfahrungen in der Seelsorge die Hypnose in jeder Form ab, weil hier der Mensch zu einem passiven Versuchsobjekt erniedrigt wird. In der Passivität schleichen sich beim Menschen leicht fremde Mächte ein, vor allem dann, wenn das Versuchsobjekt medial veranlagt ist.

* Zufallsbild *Natürlich muß man zwischen der Hypnose der Scharlatane und der Fachärzte unterscheiden. Es gibt aber auch Ärzte, die die Hypnose in jeder Form ablehnen, weil sie langandauernde Schädigungen des Seelenlebens durch die Hypnose beobachtet haben.

Dieses Thema in den Büchern von Dr. Koch nachschlagen

Im Buch "undefinedOkkulten ABC" das Kapitel "Hypnose" nachschlagen.

Buchvorstellung

Eine Untersuchung über klassische und moderne Musik. Mit vielen Zeugnissen.

Leseprobe:

Es war, als ob ein berauschender Geist über mich gekommen sei. Dieses Erlebnis war so etwas wie eine geistige (nicht zu verwechseln mit »geistlicher«) Wiedergeburt - eine Wiedergeburt im Geiste der Musik. Ein Musikmachen auf dieser Ebene ist berauschend (dionysisch) und ekstatisch einerseits, wie auch in sich gekehrt, lieblich und abgeschlossen (apollinisch) andererseits. Nach solchem Musizieren war man außer »Rand und Band«, wild, oft auch böse, ohne einen Grund dafür zu haben oder nennen zu können. Sank diese Hochstimmung dann ab, war nichts mehr da. Man war ausgepreßt, erschöpft, gelangweilt und zornig...

112 Seiten, 3,- €

Menschen berichten...

Als ich meinem letzten Meister, Gerhard Taschner, von meinen Depressionen erzählte, gebot er mir, eine Zeitlang keine Musikstücke von Robert Schumann zu spielen, der ja ein hochgradiger Spiritist war und seine Kompositionen durch den direkten Verkehr mit sechs Geistern empfing...

Aus dem Buch "undefinedMusik unter der Lupe"

Erweckung

"Erweckung ist nichts anderes, als Gott gegenüber erneut gehorsam zu werden." (Charles Finney in dem Buch "Revival of Religion")

Zitat Dr. Koch

"Ich fand in der Seelsorge noch keinen, der bei einer okkulten Belastung ohne die Hilfe der Beichte frei geworden wäre."